Rentenversicherung beleihen

Wenn in finanziellen Engpässen dringend Geld benötigt wird, kann das Rentenversicherung beleihen sinnvoller sein als die Kündigung oder der Verkauf der Rentenversicherung.

Sie können eine Rentenversicherung bei Ihrer Versicherungsgesellschaft beleihen. Dabei kann die Rentenversicherung bis zur Höhe des aktuellen Rückkaufwertes beliehen werden. Für das Darlehen entstehen die marktüblichen Zinsen, dass angesparte Guthaben der Rentenversicherung wird dafür aber auch weiterhin verzinst. Um diesen Vorteil jedoch in Anspruch nehmen zu können, muss die Rentenversicherung zu den bisherigen Konditionen weitergeführt werden, das heißt, die vereinbarten Beiträge werden wie bisher entrichtet. Wird das dagegen nicht gemacht, fällt der Vorteil weg.

Jetzt Rentenversicherung beleihen (unverbindliches Angebot anfordern)

Die vorhandene Rentenversicherung können Sie beleihen, ohne eine Selbstauskunft erteilen zu müssen. Wollen oder müssen Sie die Rentenversicherung beleihen wird der Versicherer Sie nicht nach dem Zweck fragen. Sie Schließen mit der Versicherungsgesellschaft einen Darlehnsvertrag ab und hinterlegen vor der Auszahlung der vereinbarten Summe den Versicherungsschein im Original. Die Rückzahlung eines solchen Darlehens ist variabel. Sie als Kunde entscheiden, wie Sie das Darlehen zurückzahlen wollen. Dabei kann die Rückzahlung durch Teilbeträge oder eine Einmalzahlung erfolgen. Es besteht aber auch die Option einer Verrechnung am Ende der Laufzeit. Wollen Sie Ihre Versicherung beleihen und das Darlehen zurückzahlen, kann das zu einer erhöhten finanziellen Belastung führen.

Eine Rentenversicherung beleihen wird heute bei Finanzengpässen oft in Erwägung gezogen, denn die vorhandene Rentenversicherung zu beleihen ist ein Weg um die Rentenversicherung schnell zu verfügbarem Geld zu machen. Man hat aber noch zwei weitere Optionen. So kann man die Rentenversicherung auch kündigen, dann wird der Rückkaufwert ausgezahlt. Die letzte und oft bessere Option wäre der Verkauf der Rentenversicherung. Beim Verkauf kann man gegenüber der Kündigung einen um etwa 20% höheren Erlös erzielen. Die Kündigung oder der Verkauf der Rentenversicherung ist aber nur dann angeraten, wenn vorauszusehen ist, dass der finanzielle Engpass sich nicht so schnell beheben lässt. Ansonsten empfiehlt sich tatsächlich die Beleihung der Rentenversicherung.